Neuigkeiten
16.12.2019, 20:22 Uhr
Die Ruhrhalbinsel - ländlicher Bezirk inmitten einer Metropolregion
Die CDU-Ruhrhalbinsel befasst sich in ihrem Vorstand immer wieder mit den Themen Umwelt, Infrastruktur und Landschaftsschutz.
 Der Stadtbezirk schließt die Stadtteile Heisingen, Kupferdreh mit Kupferdreh-Dilldorf, Byfang, Überruhr- Hinsel und Überruhr- Holthausen sowie Burgaltendorf ein. Er befindet sich im Südosten des Stadtgebietes an Ruhr und Baldeneysee. Zur Ruhrhalbinsel gehört geographisch und historisch noch Niederwenigern, welches aber kein Ortsteil von Essen ist.

Die Ruhrhalbinsel hat als ländlicher Bezirk einen guten ÖPNV- Anschluss an die Metropolregion Ruhrgebiet mit Bochum, Duisburg und Essen sowie an die Metropolen des Bergischen Landes wie Wuppertal und die des Rheinlandes wie Düsseldorf und Köln. Mit der Bahn ist man in der Regel in einer halben bis maximal einer Stunde und 20 Minuten in allen genannten Städten samt größerer Ortsteile. Auch die bekannten Städte Westfalens wie Münster, Dortmund  oder Lippstadt erreicht man in dieser Zeit. Demnächst gibt es auch eine Direktverbindung vom Essener Hauptbahnhof nach Hamburg. Zentraler Bus- und S-Bahnhof ist der Bahnhof Kupferdreh mit teilweise überdachten Parkplätzen und vielen Omnibuslinien ins Umland. Weiterhin liegen die Vorort-Bahnhöfe Bochum-Dahlhausen, Essen-Steele, Essen-Überruhr, Essen-Holtausen oder Velbert-Nierenhof in der Nähe und sind auch mit dem Rad oder sogar zu Fuß in erreichbarer Weite. Die Autobahnen A40, A44, A52 und A535 finden sich in dem und auch angrenzend an den Bezirk.

Die Flughäfen Düsseldorf sowie Dortmund sind per Bahn und Auto schnell erreichbar, selbst die Flughäfen Köln/Bonn und Frankfurt am Main sind mit der Bahn gut anzufahren.

Aufgrund der günstigen geographischen Lage der Ruhrhalbinsel – genau zwischen Rheinland, Westfalen und Bergischem Land gelegen – ist die Ruhrhalbinsel ein begehrter Wohnort. Dazu kommt der Charakter eines ländlichen Bezirkes. Beispielhaft seien genannt:

-       Das Vogelschutzgebiet zwischen Heisingen und Kupferdreh, welches sich unter den Zugvögeln Europas herumgesprochen hat. Mancher Besitzer eines Gartenteiches kennt die gefiederten Freunde.

-       Das Asbachtal in Kupferdreh-Dilldorf und die schönen Waldgebiete in Rodberg Richtung Velbert.

-       Ackerbau, kleine Obstwiesen  und Waldstücke in Oberbyfang.

-       Das Deilbachtal mit seinem historischen Erbe und den Rad- und Wanderwegen zwischen Nierenhof und Baldeneysee.

-       Pferdeweiden und Ackerstücke in Byfang und Burgaltendorf.

-       Die vielen Seitenwege in der Nähe der Kohlenstraße zwischen Burgaltendorf, Niederwenigern und Hattingen / Richtung Velbert.

-       Die Äcker und Wiesen am Heuweg in Überruhr sowie das Wichteltal mit seinen Ziegen.

-       Die Wasserschutzzone zwischen Überruhr und Burgaltendorf bis Horst. In diesen wasserwirtschaftlichen Gebieten gibt es besondere Schutzanforderungen.

-       Der idyllisch gelegene  Rad- und Fußwanderweg an der Ruhr zwischen Hattingen und Steele, vorbei an Burgaltendorf und Niederwenigern sowie Überruhr.

-       Die Burg Altendorf inmitten einer locker bebauten grünen Umgebung.

Diese nur kurz gefasste Aufstellung zeigt, dass es viel schutzwürdige Natur und wichtige Frischluftschneisen sowie Wasserschutzzonen und auch Ackerstücke auf unserer Ruhrhalbinsel gibt.

Die CDU-Ruhrhalbinsel unterstützt bei Lückenschlüssen und Neuansiedlungen alle Bemühungen zum Schutz unserer Umgebung und zur Bewahrung der Natur. Dabei gilt ein besonderes Augenmerk der Bewahrung und Weiterentwicklung der Infrastruktur mit Straßen, öffentlichen Verkehrsmitteln und Parkplätzen.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 13152 Besucher