Neuigkeiten
28.05.2017, 09:45 Uhr
Tag der Ruhrhalbinsel
Bürgerschaften fördern Zusammengehörigkeitsgefühl

Es berichtet der Lokalkompass:

Es scheint sie doch noch zu geben, die pure Harmonie. Getrennte Wege gehen, das war gestern. Zumindest haben die vier Bürgerschaften der Ruhrhalbinsel (Überruhr, Burgaltendorf, Kupferdreh/Byfang und Heisingen) sich eine enge und konstruktive Zusammenarbeit auf die Fahne geschrieben, um das Heimatgefühl der Bürger und die Begegnung untereinander zu stärken sowie auch auf die Schönheit der Natur und auf die geschichtliche Bedeutung dieser Region hinzuweisen.

Auf Anregung von Bezirksbürgermeister Manfred Kuhmichel (CDU) traf man sich vor rund einem Jahr zum ersten Mal, um ein gemeinsames Format für bezirkliche Veranstaltungen mit dem Arbeitstitel "Tag der Ruhrhalbinsel" zu erstellen.

Seitdem wurde bereits einiges umgesetzt: Ein eigenes Ruhrhalbinsel-Logo wurde kreiert (ein durchbrochener Kreis, der Offenheit symbolisiert und durch den sich die Ruhr schlängelt) und ein eigener Briefbogen erstellt; eine Flyer "Wir sind die Ruhrhalbsinel" mit einer Auflage von 6.000 Exemplaren auf den Weg gebracht und in ganz Essen verteilt; man stieg gemeinsam in das Ruhrperlen-Programm der EMG ein; unterstützte sich bereits gegenseitig bei Veranstaltungsplanungen und -bewerbungen (Plakatierungen, Künstleraustausch etc.) und erstellte das Konzept "Tag der Ruhrhalbinsel" für 2017, 2018 und darüber hinaus.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier: Lokalkompass

Auch die WAZ berichtet. Zu dem Artikel gelangen Sie hier: WAZ

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 10708 Besucher